Willkommen in der Tanzzentrale!

ZentralStammtisch_ein offenes Format für Zeitgeniesser, Tanzschaffer & Austauscher

Viermal im Jahr öffnet die Tanzzentrale ihre Türen für den ZentralStammtisch. Eingeladen wird für jeden der vier Abende ein Künstler (Choreograph, Tänzer, Sounddesigner, Musiker, Performer), der/die Lust hat, die eigene Arbeit oder spannende Themen (z.Bsp. eines aktuellen Projekts) vorzustellen und innerhalb einer kleinen Gruppe zu experimentieren. Ob in Form einer Lecture, einer Recherche im Raum, dem Ansehen eines Videos ist offen.
Sinn und Zweck der Veranstaltung ist das Vernetzen und Kennenlernen anderer Künstler aus der Metropolregion. Der Diskurs individueller Fragestellungen im Kontext des zeitgenössischen Tanzes/ Performens ist unser Experimentierfeld!
 Ein ZentralStammtisch bietet Raum für
> 1. Showing/ Sharing mitgebrachten Materials des eingeladenen Künstlers
> 2. Praktische Umsetzung der Ideen mit den Gästen
> 3. Stammtisch: zusammensitzen, austauschen, gemeinsames Picknick (jedeR bringt etwas mit).
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wer gerne als Vortragender einen Abend für sich buchen möchte, melde sich bei barbara.bess@tanzzentrale.de
Sonntag, 15. April // 19 Uhr – Bea Remark
Sonntag, 1. Juli // 19 Uhr – N.N.
Sonntag, 7. Oktober// 19 Uhr – N.N.

Workshop + ZentralStammtisch am 17. Dezember in der Tanzzentrale 

Kurz vor Weihnachten hat die Tanzzentrale noch einen ganz besonderen Gast zum ZentralStammtisch geladen: Am 17.12. wird uns Petra Stransky aus Stuttgart beehren und bei uns ihr StimmTanzLabor vorstellen.

Petra Stransky ist Tänzerin, Musik- und Tanzpädagogin (Studium an der Kunstuniversität Mozarteum Salzburg), Choreografin (Masterstudium an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden) und Logopädin. Tanz, Sprache und Musik in ihrer Beziehung zueinander und als persönliches Ausdrucksmedium inspiriert ihre künstlerische Arbeit und wissenschaftliche Recherche. Seit 2003 realisiert sie interdisziplinäe Kunstprojekte in Deutschland, Österreich und Brasilien und unterrichtet im Bereich Tanz-Sprache-Musik. Die ünstlerischen Projekte und Unterrichtsätigkeiten richten sich sowohl an Professionelle als auch an Laien. Dabei gilt ihr besonderes Interesse der Improvisation als Technik, Kompositionsmittel und Bünenpraxis. Durch die langjährige Auseinandersetzung mit Improvisation in allen Facetten und ihre Forschung üer das körpereigene Instrument Stimme und Bewegung entwickelte sie u.a. das Format des StimmTanzLabors. Sie ist Mitgründerin der interdiszipliären Plattform für Improvisationskunst „ImproVisions“. Durch ihre Faszination und langährige ünstlerische Tätigkeit und Forschung über das örpereigene Instrument Stimme und Bewegung hat Petra dieses Format des entwickelt.Es ermöglicht, den persönlichen Ausdruck des Körpers, der Bewegung und der Stimme kennen zu lernen und zu erforschen. Das StimmTanzLabor bietet den Freiraum für prozessorientiertes künstlerisches Arbeiten, Evaluieren, Verändern, Verwerfen, Weiterentwickeln etc.

Das Körperinstrument Stimme und das Bewegungsinstrument Körper kommen in einen Dialog – mit sich und in der Interaktion mit anderen. Das beinhaltet das Experimentieren mit individuellen Stimm- und Körperübungen, sowie mit Übungen in der Gruppe. Improvisation als Technik und Kompositionsmittel dient dazu, die eigenen Stimmerfahrungen und Bewegungsmöglichkeiten zu erweitern und sich von vorgeschriebenen Formen zu lösen. Dies ermöglicht neue Impulse und schafft Perspektiven für die Weiterentwicklung der individuellen Arbeitsschwerpunkte der TeilnehmerInnen und erweitert den künstlerischen Ausdruck.

Die schöpferisch kreativen Erfahrungen im Umgang mit dem Körper und der Stimme können als experimentelle Arbeitsweise und Technik für sich stehen, sowie in ein Bühnenstück münden.

Workshop StimmTanzLabor am 17.12.2017 12:00 – 15:00 Uhr in der Tanzzentrale, Kaiserstraße 177, Fürth
Kosten: EUR 35,- regulär / 25,- ermäßigt (Mitglieder der Tanzzentrale sowie Schüler und Studenten)
Anmeldung unter info@tanzzentrale.de

ZentralStammtisch mit Petra Stransky am 17.12.2017 ab 18:00 Uhr

 

 


Creative Residencies 2017

Die Bewerbungsphase ist beendet – wir freuen uns auf Johanna Roggan und ihr TANZFONDS ERBE Projekt!

Sie wird vom 13.08 – 18.08. zu Gast in der Tanzzentrale sein und professionelles Training sowie ein Showing ihrer Ergebnisse am Ende der Residenz geben.

 

 

 

 


Creative Residencies 2017 – jetzt bewerben!

Jährlich vergibt die Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V. Plätze für das Projekt „Creative Residencies“. Für 2017 ist die neue Ausschreibung da!

Jetzt bis zum 23. April 2017 bewerben!

 

Hier geht’s zu den Formularen.