Corona – Infos und Hilfsangebote

Aktuelle Informationen und Hilfsangebote – Stand: 14. September 2021

Die Räumlichkeiten der Tanzzentrale sind für privates und berufliches Training, Kurs- und Workshopbetrieb durch Mitglieder sowie für Besuche der von der Tanzzentrale angebotenen Trainings und Veranstaltungen geöffnet. Aus den am 23. August in Kraft getretenen Regelungen zu 3G ergeben sich für den Besuch der Tanzzentrale folgende Richtlinien:

  • Zutritt nur mit entsprechendem Nachweis über eine vollständig erfolgte Impfung, eine Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis (max. 24 Stunden altes Schnelltest-Ergebnis oder max. 48 Stunden altes PCR-Testergebnis)
  • Es dürfen keinerlei Anzeichen einer (Atemwegs-)infektionskrankheit vorhanden sein, innerhalb der letzten 14 Tage kein Aufenthalt in einem Risikogebiet stattgefunden oder ein Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person bestanden haben.
  • Der Zutritt zu unseren Räumlichkeiten ist nur mit einer FFP2-Maske/medizinischen Maske erlaubt, die erst am Platz im jeweiligen Tanzsaal abgenommen werden darf.
  • Die allgemeinen Hygienevorschriften sind einzuhalten; Hust- und Niesetikette, regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren, Abstandhalten zu anderen Personen.
  • Wenn möglich, schon in Trainingskleidung erscheinen.
  • Die Teilnehmerzahl für Kurse ist aufgrund der jeweiligen Raumgrößen begrenzt; wenn nicht anders angegeben muss eine vorherige Anmeldung erfolgen.
  • Die Kontaktdaten aller Teilnehmer*innen werden über Kontaktlisten erfasst, diese werden nach Ablauf von 4 Wochen vernichtet.
  • Benötigte Utensilien (Yogamatten, Decken, Handtücher etc.) müssen bis auf Weiteres selbst mitgebracht werden.

Das Büro ist via Mail zu erreichen. Über unseren Newsletter, Facebook und Instagram halten wir euch über aktuelle Infos, Antragsfristen, Online-Angebote, u.v.m. auf dem Laufenden.


Überblick über die Kulturhilfen des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Künstler*innen aus Bayern finden im angehängten Dokument eine breite Übersicht über die Hilfen des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. Insbesondere auf die Hilfen für Künstler*innen sei hier noch einmal verwiesen: das Soloselbstständigenprogramm unterstützt Künstlerinnen und Künstler sowie Angehörige kulturnaher Berufe mit bestehendem Hauptwohnsitz in Bayern, die spätestens seit 1. Februar 2020 eine künstlerische, publizistische oder kulturnahe Tätigkeit erwerbsmäßig und nicht nur vorübergehend ausüben. Das Stipendienprogramm unterstützt Künstler*innen in der Anfangsphase ihrer professionellen künstlerischen Existenz mit bestehendem Hauptwohnsitz oder einem Arbeitsschwerpunkt in Bayern.

Zu empfehlen ist außerdem die Website des Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben