Home Events re:festival in der Tafelhalle – Henrik Kaalund: DreaMe Reloaded

re:festival in der Tafelhalle – Henrik Kaalund: DreaMe Reloaded

Die Tafelhalle veranstaltet das erste re:festival, Wiederaufnahmenfestival für Tanz, Theater, Musik und Performance. Mit dem Festival wird ein Format ins Leben gerufen, das es ermöglicht, ausgewählte Produktionen der freien darstellenden Künste erneut und in gebündelter Form zu zeigen und somit ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur zu setzen. Das Festival findet vom 22. September - 03. Oktober 2022 statt.

Das ursprüngliche »DreaMe« wurde 2009 in Berlin produziert und dort im Theater Tacheles uraufgeführt. Es handelt von den Wechselwirkungen zwischen Wirklichkeit und Wunschrealität.
Seit der ersten Produktion sind mehr als 12 Jahre vergangen, die Thematik hat an Aktualität jedoch noch gewonnen und es haben sich technisch wie inhaltlich viele neue Möglichkeiten ergeben.
Sowohl die Tänzerin auf der Bühne, als auch das Publikum wird mit einem Überfluss an Anforderungen und Information konfrontiert, wie er typisch ist für unsere heutige Mediengesellschaft. Verlockend scheint die Flucht in virtuelle Welten, die scheinbar die Möglichkeit bieten, verschiedene Identitäten oder sogar Gender anzunehmen. Besondere Aufmerksamkeit gilt auch den Idealen von Leistung und Schönheit, die uns von den Medien suggeriert werden. Wie verhalte ich mich angesichts dieses zunehmenden Leistungsdrucks?
Die Tänzerin, also die reale Frau, bewegt sich dabei in den verschiedenen Ebenen des tatsächlichen Bühnenraums und interagiert mit ihren »alternativen Selbsts« auf der Videowand. In der Wiederaufnahme-Phase wurde dafür neben Video-Aufnahmen auch mit Motion-Tracking und Bodyscan ein Avatar der Tänzerin erstellt. Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Leonardo XR und Visual Lab in Nürnberg.

»DreaMe Reloaded« ist eine Produktion von Henrik Kaalund in Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg und gefördert von der Stadt Nürnberg und BLZT
Choreografie / Video / Text / Bühne: Henrik Kaalund
Komponist / Musiker: Michael Haves
Performerin: Lisa Friedmann
Licht: Henrik Kaalund
Dramaturgie / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anne Devries
Motion Tracking, Bodyscan & Avatar: Christoph Straube, Joseph Lanzinger, Louis Brodnig vom Leonardo XR und Visual Lab Nürnberg
Schneiderin Kleid: Renate Vögele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top Arrow
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner