Home Events co>labs: KA-BOOOM, rette sich wer kann! (Premiere)

co>labs: KA-BOOOM, rette sich wer kann! (Premiere)

Ein Tanz-/ Performanceprojekt für Kinder ab der 3. Jahrgangsstufe

Geeignet für Kinder ab 8 Jahre

Zwei Menschen fallen unbedarft in eine paradiesische Nudelwelt ein, bewohnt von einem geheimnisvollen Wesen, und mischen diese ordentlich auf. Doch damit treiben sie es zu weit und erfahren am eigenen Leib, wie scheinbar unbelebte Materie sich selbst organisieren und wehren kann. Getrieben von animierten Pasta-Kreaturen, lernen die Akteur*innen auf absurd-komischen Pfaden einen achtsameren Umgang mit den Dingen, die sie umgeben.

Während die Menschheit zwischen Schockstarre und Panik dem langsamen Verschwinden unserer Lebensbasis zusieht, machen sich junge Menschen für eine Zukunft der Erde sichtbar. Sie mobilisieren und provozieren und stellen scheinbar Unverrückbares in Frage. So bricht eine Idee sich Bahn: Um zu überleben, müssen wir uns selbst auf den Kopf stellen und neu denken.
Mit „KA- BOOOM, rette sich wer kann!“ macht co>labs auf den Umgang mit den uns verbleibenden Ressourcen performativ aufmerksam. Ökologie wird zu einem sinnlich erfahrbaren Bühnen-Erlebnis.

Tanz, Performance: Katharina Wunderlich, Rouven Pabst, Henry Nguyen / Choreografie, Regie: Beate Höhn / Bühne: Ramona Schmidt / Animation, Video: Albert Imhof, Janusch Lorenz / Kostüm: Susan Buckow / Assistenz: Miriam Sapio

Das Projekt entsteht im Rahmen des Nürnberger Kulturrucksack und ist eine Koproduktion mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier, mit freundlicher Unterstützung der Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V., und wird gefördert von der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top Arrow
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner