Creative Residency

Jährlich vergibt die Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V. Plätze für das Projekt „Creative Residencies“.

In diesem Rahmen gibt sie national und international tanzschaffenden Compagnies und/oder Choreografen die Möglichkeit, unter professionellen Probenbedingungen einen Teil ihrer Projektphase in den Räumlichkeiten der Tanzzentrale abzuhalten. Zudem gibt es die Option, mit freien Tänzern aus Nürnberg und Umgebung zusammenzuarbeiten. Die Produktion kann sich sowohl in der Researchphase, als auch am Anfang oder in der Endprobenzeit befinden.

Ziel der Residency ist eine Vernetzung der regionalen Szene mit den Gästen aus anderen Regionen und die Bereicherung der regionalen Tanzszene. Daher übernehmen die Residency-Gäste zum einen während ihres Aufenthaltes die regelmäßig stattfindenden Profi-Trainings. Zum anderen wird in einem Showing am Ende der Residenz das Erarbeitete der Öffentlichkeit präsentiert.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder spannende Gäste eingeladen!

• Aron Nowak & Lotta Sandborgh (12. – 20. Juni / Showing am 20. Juni)

How does consumption affect us and will it change our existence in the future?

Dieser Frage gehen Aron Nowak und Lotta Sandborgh in ihrem Projekt Homoconsumens nach.
In einer kapitalistischen Gesellschaft herrscht die Denkweise, Konsum könne Lücken der Einsamkeit füllen, existentielle menschliche Krisen lösen. Für den Homoconsumens ist der Überkonsum typisch, denn er konsumiert alles: Liebe, Bücher, Reisen, Veranstaltungen, …

• Victoria McConell (12. – 21. Juli / Showing am 20. Juli)

Sie sucht erfahrene Tänzer*innen vom 15.- 20. Juli. Klicke hier, um den Aufruf runterzuladen. 

• Justyna Kalbarczyk (24. Juli – 6. August / Showing am 6. August)

• Rosalin Hertrich & Valentina Eimer (10. – 22. August / Showing am 18. August)

Die beiden suchen entweder für den gesamten Zeitraum oder für einen Teil professionelle Kunst- und Kulturschaffende, ambitionierte Laien und Anfänger*innen. Klicke hier, um den Aufruf runterzuladen.