SETanztheater „Cirque de la Famille – Suppe für die Sippe“

Für die einen ist sie der sichere Hafen, für den nächsten der Nagel zum Sarg: Die Familie. Sitzordnung, Hierarchie, Essen, Trinken, schwingende Reden und kleine Vorträge hochbegabter Verwandter – bei solch einer Großfamilienzusammenkunft prallen Hoffnungen, gesellschaftliche Erwartungen und individuelle Interessen schicksalhaft aufeinander. Diese Kontroversität unter der Decke der familiären Einheit ist eine geradezu meisterhafte Dramaturgin, die dieses Fest der Sippe unerwartet wild und schräg, wunderbar und bitter, schön und dramatisch inszenieren wird. Alle werden da sein, zum großen Fest… Sie kommen doch auch, oder!
„…tolle Darsteller, starke, live gesungene Popsongs, eine temporeiche Choreografie voller Witz (…).“ Die Nürnberger
Nachrichten über Peer, du lügst, Sebastian Eilers‘ letzte Produktion in der Tafelhalle.

IDEE & REGIE Sebastian Eilers / BÜHNE Jörg Brombacher / MUSIK Tobias Birke / KOSTÜME Verena von Zerboni / LICHT Sasa Batnozic / DARSTELLER Rahel Merz, Stephanie Roser, Lukas Aue, Johannes Walter sowie Edith Mörtel, Lothar Schölzke, Kate Lukas, Fabian Küffner
Eine Koproduktion mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier, unterstützt von der Tanzzentrale der Region Nürnberg sowie durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg.

Premiere: SETanztheater Cirque de la Famille - Suppe für die Sippe - © SETANZTHEATER